0
Corinna Busch
Charity Corinna Busch on Tour

Unterwegs in Brasilien

Vor wenigen Tagen bin ich von einer ganz besonderen Reise nach Brasilien für die Peter Ustinov Stiftung zurück gekommen – es war unglaublich interessant und anstrengend zugleich. Ich hatte die außerordentliche Freude, Petra Lindbergh als Reisebegleiterin an meiner Seite zu haben – sie ist – wie ihr Ehemann Peter Lindbergh – eine Weltklasse-Fotografin und hat unsere Exkursion nach Brasilien in über 4.000 Bildern fest gehalten. Eine besondere Auswahl davon wird demnächst in einer Ausstellung zu bewundern sein. Die Fotos hier sind einige meiner Arbeiten, i-phone shots.

Nach der Landung in Sao Paulo ging es ins Hotel und nach einer kurzen Verschnaufpause fuhren wir in Richtung der Favela Monte Azul, etwas außerhalb von Sao Paulo gelegen.

Die soziale Organisation Associação Comunitária Monte Azul arbeitet in drei Favelas in der Südzone der Stadt São Paulo. In den pädagogischen, medizinischen und kulturellen Einrichtungen sowie Projekten und Initiativen sind 250 Mitarbeitende festangestellt. Die meisten sind selbst in den Favelas aufgewachsen. Freiwillige aus Brasilien und der ganzen Welt engagieren sich je ein Jahr in allen Bereichen. Mehr als 1.350 Kinder und Jugendliche werden pädagogisch betreut und ausgebildet. Das Gesundheitszentrum behandelt jährlich rund 1.000 Menschen. In der Casa Angela, dem Zentrum für humanisierte Geburtshilfe, kommen monatlich bis zu 30 Kinder auf die Welt.

Das Besondere in der Zusammenarbeit ist die Haltung, jeden Menschen mit seinen Fähigkeiten zu sehen und seine Eigeninitiative zu fördern. Die Organisation arbeitet umweltbewusst und engagiert sich politisch in zahlreichen öffentlichen Gremien, um eine dauerhafte Veränderung in der brasilianischen Gesellschaft zu bewirken. So konnten die Favelas in den letzten 40 Jahren durch viel Eigenarbeit urbanisiert werden. Insgesamt profitieren ca 20.000 Menschen direkt von der Arbeit der Associação Comunitária Monte Azul.

Innerhalb von Monte Azul ist die Peter Ustinov Musikschule angesiedelt – sie bringt Kindern die ersten Schritte in der Musik näher und sie erhalten vielfältigen Unterricht auf verschiedenen Instrumenten.

Den Alltag dort für eine Woche mitzuerleben, sich mit den Kindern zu unterhalten und sie zu unterrichten war eine ganz besondere Freude und unglaubliche Bereicherung. Die Zufriedenheit und Freude der Kinder zu sehen, mit wie wenig sie sich doch so sehr bereichert fühlen – das war wunderbar.

Der kurze Film gibt einen kleinen Eindruck vom morgendlichen Tanz-Ritual 🙂

 

Petra Lindbergh und ich freuen uns bereits auf unsere nächsten Abenteuer rund um die Welt 🙂

 

You Might Also Like...